Wir leben unseren Glauben nicht isoliert, sondern in Gemeinschaft mit anderen Christen. Mit ihnen verbindet uns der persönliche Glaube an Jesus Christus, den Sohn Gottes.

Der Glaube an den Gott, der sich in der Bibel offenbart hat, wirkt sich auf unser Christsein aus. Wir richten unseren Glauben und unser Leben an der Bibel aus und folgen so dem reformatorischen Grundsatz sola scriptura (allein die Schrift).

Die 4 reformatorischen Grundsätze sind:
- Solus Christus (Allein die Person, das Wirken und die Lehre Jesu Christi können Grundlage für den Glauben und die Errettung des Menschen sein.)
- Sola gratia (Der glaubende Mensch wird allein durch Gottes Gnade errettet, nicht durch seine Werke.)
- Sola fide (Allein durch den Glauben, durch das Vertrauen auf Gott, wird der Mensch gerechtfertigt.)
- Sola scriptura (Allein die Bibel ist, als das Wort Gottes, die Grundlage des christlichen Glaubens.)

Als Ausdruck und Zeugnis der Übereinstimmung der einzelnen Christen und der Gemeinden im Glauben ist eine Schrift, die „Rechenschaft vom Glauben“, verfasst worden. Sie ist nicht selbst Gegenstand des Glaubens oder bindendes Glaubensgesetz. Sie ist ein zusammenfassender Ausdruck unseres Verständnisses der Heiligen Schrift (Bibel) und wird durch diese begründet und begrenzt.

Die Schrift, "Rechenschaft vom Glauben", ist  🔗 hier hinterlegt.
EFG Tanna 2003-2019