Pfadfindertreffen in Tanna - Royal Rangers aus ganz Thüringen schlugen ihr Lager auf

Der Tannaer Stamm war Gastgeber für den „Lilienhajk“. Tagsüber waren die jungen Pfadfinder auf dem Weg rund ums Städtchen unterwegs.

Mit dem Floß ging es am Wochenende nicht nur für diese drei Teilnehmer vom „Lilienhajk“ über den Leitenteich in Tanna. Da die Temperaturen passten, fielen einige zur Abkühlung auch mehr oder weniger freiwillig ins Wasser. Foto: Kerstin Lang

Am vergangenen Wochenende gab es in Tanna für die Anwohner wieder einiges zu sehen. Pfadfinder der Royal Rangers aus ganz Thüringen schlugen ihre Zelte diesmal direkt im Stadtzentrum auf. Der örtliche Stamm, dessen Leiterin Kerstin Lang ist, war Gastgeber für den „Lilienhajk“.

„Lilie“ steht dabei für das Abzeichen, das erworben werden konnte und „Hajk“ für Wanderung. Auf dem Grundstück der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Tanna verbrachten die 32 Kinder im Alter von 12/13 Jahren nur die Nacht. Tagsüber führte sie eine Wanderung rund um Tanna. „Auf besagter Wanderung konnten an verschiedenen Stationen Prüfungen zu dem Lilienabzeichen absolviert werden. Hierbei wurden die Grundlagen der Orientierung mit Karte und Kompass, der Ersten Hilfe oder des Baus einer Notunterkunft abgefragt“, erklärte die Stammleiterin. Eine besondere Herausforderung für die Teams war, dass sie diese Wanderung ohne die Hilfe eines Erwachsenen meistern mussten.

An einem solchen Wochenende gibt es aber nicht nur Herausforderungen, sondern auch ganz viel Gemeinschaft, Spaß und gutes Essen. Die jeweiligen Leiter hatten ein kleines Floß vorbereitet, so dass die Teilnehmer den Leitenteich überqueren konnten. Einige fielen zur Abkühlung auch freiwillig ins Wasser.

„Auf unseren Wanderungen staunen wir immer wieder über Gottes wunderbare Schöpfung, die schöne Landschaft, die artenreiche Fauna und Flora“, würdigte Kerstin Lang. In den Abendveranstaltungen hörten Leiter und Teilnehmer bekannte Geschichten aus der Bibel und was diese Geschichten mit dem Leben heute zu tun haben. Am Beispiel des Zöllners Zachäus wurde dargestellt, wie Jesus Leben verändert und welche Auswirkungen das auf die Lebenspläne haben kann.

Neun der zweiunddreißig Kinder legten alle Prüfungen fürs Abzeichen ab. Die anderen Kinder erledigen das dann später in ihren Heimat-Stamm.

Kerstin Lang (Stammleiterin) / 18.06.2019 / OTZ Schleiz

EFG Tanna 2003-2019