Royal Ranger hatten in Tanna wieder ihr Stammtreffen

Sie nennen sich Royal Ranger, sind Christliche Pfadfinder in Tanna und organisiert als Stammposten 458, der aktuell 35 Mitglieder zählt. Stammleiterin Kerstin Lang führt die ganze Truppe, die in insgesamt fünf Teams unterteilt ist. Diese tragen meist Namen von Tieren - heißen also zum Beispiel „Tiger“, „Eichhörnchen“ oder „Waschbär“.

Seit 2012 gibt es diesen Stammposten im Oberland. Alle 14 Tage trifft man sich. Am 29. Februar 2020 stand nun ein gemeinsames Kochen auf dem Programm.

Mitmachen war beim gemeinsamen Singen im Rahmen der Stammrunde am Sonnabend angesagt, mit der jedes Treffen der Royal Ranger beginnt. Der Stammposten 458 Tanna zählt gegenwärtig 35 Mitglieder. Foto: Uwe Lange

Alle 14 Tage, immer in der ungeraden Kalenderwoche - aber nicht in den Ferien, trifft sich der Stamm. Den Winter über am Gemeindehaus der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde in der Koskauer Straße 55, wie am 29. Februar geschehen.

Was das Programm angeht, sind diese Zusammenkünfte inhaltlich immer recht vielseitig. Das heißt, es ist eine gute Mischung aus dem Erlernen pfadfinderischer Fähigkeiten, aus Spielen, die Gemeinschaft erleben und geistlichem Input.
„Wir haben aber auch schon Kostüme für eine Theateraufführung im Camp genäht oder fürs Weihnachtsmusical geprobt“, berichtete Kerstin Lang.

Die sogenannte Stammrunde bildet immer den Einstieg in so einen erlebnisreichen Vormittag. Nach den Meldungen der Teams an die Stammleiterin, hatte die eine Geschichte aus der Bibel parat - wurde gemeinsam gesungen und gebetet.

So richtig ins Zeug legen konnten sich die jungen Ranger im Anschluss beim gemeinsamen Kochen. „Die Kleinsten machen Salat. Andere wieder kümmern sich um Suppe und Currywurst oder backen Brot. Den Nachtisch steuert das fünfte Team bei. Also, es gibt ein ordentliches Essen“, betonte die Chefin am Rande des Trubels.

Am Sonnabend, beim jüngsten Stammtreff der Royal Ranger in Tanna, wurde gemeinsam gekocht und hinterher dann selbst- verständlich auch gegessen. Foto: Uwe Lange

Sollte sich jemand aus der Region für das interessieren, was die Royal Ranger so machen - kein Problem! „Einfach mal vorbeikommen und reinschnuppern“, lädt Kerstin Lang ein. Über Ostern werden zwei Mitglieder des Tannaer Stammes am Pfadranger-Distriktcamp Ost nahe Cottbus teilnehmen. Zur Erklärung: Pfadranger ist man ab einem Alter von 15 Jahren.

Uwe Lange / 01.03.2020 / OTZ Schleiz

EFG Tanna 2003-2020