Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde in Tanna besteht 100 Jahre

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde in Tanna wurde vor 100 Jahren gegründet. Dieses Jubiläum möchten die Mitglieder mit möglichst vielen Menschen feiern. Deshalb wird am 15. und 16. Juni zu einem Festwochenende eingeladen, zu welchem jeder willkommen ist.

Ein bunter Nachmittag für Jung und Alt wird am Sonnabend ab 14 Uhr geboten. Es gibt echtes Goldwaschen mit Fund-zertifikat, Bastel- und Spielstationen, Kaffee und Kuchen sowie Zeit zum Austausch. „Im Gemeindehaus haben wir eine kleine Präsentation zur Geschichte der Gemeinde und zu Themen, die uns bewegen, aufgebaut", sagt Tabea Ruß, Mitglied der Gemeinde.

Am kommenden Sonntag findet von 14 bis 15.30 Uhr ein Festgottesdienst mit Festpredigt, historischem Rückblick und Grußworten statt. Die musikalische Ausgestaltung obliegt der Streichergruppe und dem gemischten Chor der EFG Tanna. Anschließend stehen Kaffee und Kuchen bereit.

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde in Tanna ging einst aus Stubenversammlungen hervor, die durch „Brüder" aus Triebes entstanden waren. Man unterhielt sich oft stundenlang über die Bibel. "Das alles geschah ohne Mitwirkung von Geistlichen", weiß Lothar Ruß. „Die kleine Gemeinde mit ihrem Leiter Otto Bernhardt ließ sich aber durch anfängliche Feindseligkeiten nicht einschüchtern, so dass noch mehr Leute zu den Treffen kamen." Als die Wohnzimmer zu klein wurden, mietete man sich 1922 bei Alfred Spitzbarth in der Koskauer Straße 20 im Saal ein. Von 1937 bis 1997 war die Gemeinde in der Kirchgasse 16 zu Hause. Später wurde ein eigenes Grundstück in der Koskauer Straße 55, dem jetzigen Treffpunkt, erworben. Hier feierte man 1998 einen Einweihungs-Gottesdienst.

„Das Verhältnis zur Evangelischen Kirche ist von gegenseitiger Achtung geprägt. Es gibt eine gute Zusammenarbeit.", so Herr Ruß. Frage: „Was ist der Unterschied zur Evangelischen Kirche?“ „Wer sich bei uns taufen lässt, entscheidet sich als Erwachsener bewusst dafür. Kinder werden bei uns nicht getauft.", so Ralf Dietel.

Heute hat die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde in Tanna ca. 20 erwachsene Mitglieder sowie deren Kinder. „Ein Schwer-punkt bei uns ist die Kinderarbeit. Pfadfinder und, ein Chor und die Streichergruppe gehören dazu", berichtet Michael Ruß. "Als Gemeinde wollen wir christlichen Glauben miteinander leben. Das heißt lernen füreinander da zu sein, Gott gemeinsam zu entdecken und zusammen dort helfen, wo es nötig ist. Wir laden am Festwochenende alle ein, uns kennenzulernen."

Bericht und Foto: Simone Zeh, 14.06.2013, OTZ Schleiz

100 Jahre EFG Tanna

EFG Tanna 2003-2019